Vereinsgründung am 24.05.1977.

Männer der ersten Stunde waren Günther Vatter sen., Kurt Lippert und Ernst Müller.
Als Gründungspräsident / 1. Vorsitzender wurde Kurt Lippert gewählt.

Kurt Lippert

Bereits im Jahre 1979 nahmen die ersten Mannschafften an der Medenrunde teil.


Im Jahre 1980 begann man mit dem Baue eines Clubheimes, welches im Jahre 1983 eingeweiht wurde.


Aufgrund der großen Nachfrage wurde 1984 das Gelände um 2 Tennisplätze erweitert und man konnte das 600. Mitglied begrüßen.


Im Jahre 1985 nahmen bereits 18 Mannschaften des TC 77 an den Medenspielen teil.


Von 1988 bis 1994 stellte die Baufirma Klupp dem Verein zwei Hallentennisplätze zur Verfügung.


Im Dezember 1995 wurde die eigene 4-Feld-Tennis-Halle eingeweiht und dem Spielbetrieb übergeben. Die Halle wurde zusammen mit dem FC Leeheim gebaut und es wurde eine Hallengemeinschaft nach bürgerlichem Recht gebildet.


Im Jahre 1998 wurden die kompletten Außenanlagen mit einem Bewässerungssystem versehen.


2002 feierte der Tennisclub sein 25 jähriges Jubiläum im Bürgerhaus Wolfskehlen. Die Schirmherrschaft wurde von Bürgermeister Gerald Kummer übernommen, Einer der Ehrengäste war auch der Präsident des hessischen Tennisverbandes Herr Dr. Kassing.


Im Jahre 2006 wurde das Clubheim komplett saniert und die Herren 50 erreichten mit dem Aufstieg aus der Verbandsliga Hessens höchste Spielklasse die HESSENLIGA.


Das 30 jährige Jubiläum wurde im Jahre 2007 gefeiert.
Hermann Hammann, Günther Vatter sen., Dr. Hans Böhm, Kurt Lippert und Ludwig Nösinger erhielten die bronzene Ehrennadel des Hessischen Tennisverbandes sowie die Ehrenmitgliedschaft in Form einer Besitzurkunde überreicht.


2010 steigen die Damen 60 in die Verbandsliga auf.


Richard Westhäuser (TC 77) gewinnt 2015 in der Altersklasse 50 das 1. RIEDSTADT-OPEN-TURNIER.